Ehrenamtliche Arbeit

Instandhaltungsarbeiten

Während einer Segelsaison nagen Wind und Wetter doch gewaltig an der Substanz! Also haben wir - vor allem im Winter - alle Hände voll zu tun, die Schäden zu beheben und das Schiff fit für eine neue Saison zu machen. Wir werden hier in loser Folge Einblicke in diese Tätigkeiten gewähren und über den Fortgang der Arbeiten berichten.

Ausbildung der Crew

Im Winter finden aber nicht nur Instandhaltungsarbeiten am Schiff statt. Auch die Ausbildung der Crew ist ein wichtiger Baustein der Saisonvorbereitung. Es ist ja zum Einen ein Vereinszweck, Kenntnisse der traditionellen Seemannschaft weiterzugeben. Aber natürlich ist eine gut ausgebildete Crew vor allem auch eine wichtige Voraussetzung, um das Schiff überhaupt sicher fahren zu können. Ausbildungspläne und Berichte über behandelte Themen werden wir ebenfalls hier veröffentlichen.

Krängungsversuch der Santa Barbara Anna als Grundlage des Stabilitätsnachweises

Der langjährige Skipper der Santa Barbara Anna, Gerd Simonn, legt sein Amt nieder. Sein Nachfolger wird Peter Mai.

Bericht von Celine, einer Schülerin der 11. Klasse, über den School@Sea-Tag

Untergruppen der Jenaplanschule sind mit großen Augen auf unserem großen Segelschiff mitgefahren

Die Kühllast wurde komplett überholt: Neuer Anstrich, neue Regale und ein neues Aggregat

Kraftanstrengung vor Saisonbeginn: Auftakeln im April

Wir suchen ehrenamtliche Köchinnen und Köche für Tagestörns und Mehrtagesfahrten auf der Ostsee.

Der Holzbelag des Sommerdecks wird gerade erneuert.

Ausbildungsthemen 2017/18 und Fotos vom letzten Jahr

Die Segelsaison 2017 ist beendet. Rückschau und Ausblick.

Die Hortkinder vom Regenbogenhaus in Schmarl haben unser Schiff "gestürmt"!

Höhere Sicherheit und mehr Komfort: Die Rettungsflöße sind jetzt seitlich an der Reling angebracht

Die lange und arbeitsreiche Wintersaison geht zu Ende - eine Rückschau

Da nun die neue Schiffssicherheitsrichtlinie doch noch nicht kommt, führen wir die Ausbildung wie in den Vorjahren durch.

Die Stenge des Großmastes wurde für Reparaturarbeiten heruntergenommen - nur mit Muskelkraft, aus fast 20 m Höhe!

Das Schiff liegt abgetakelt im Winterquartier und die Instandhaltungsarbeiten sind in vollem Gange.

Rückblick auf insgesamt 5 Ausbildungstage zum Saisonbeginn

Zugeschaut beim Anbringen der Rahsegel

Aufbau der neuen Bänke und Tische auf dem Vordeck ist abgeschlossen.

Der Rostocker Regatta Verein – Dachverband der Rostocker Segelvereine – und der Bramschot e.V. vereinbaren eine Kooperation zur Heranführung Jugendlicher an die Großsegler-Tradition.

Ausbesserungsarbeiten an den Segeln

Ein Überblick über die anstehenden Arbeiten und Anschaffungen in diesem Winter

Trotz Zeitnot findet auch in diesem Winter wieder Ausbildung statt.

Anfang Oktober hat sich das Schiff auf eine ganz besondere Reise gemacht - in die Peene Werft Wolgast. Dort findet in den nächsten Wochen die 5-jährliche Routine-Dockung statt.

Rostocker Schüler und Flüchtlings-Kinder unternahmen eine kleine Ausfahrt mit unserem Schiff.

Die Schüler einer 3. Klasse der Rostocker St.-Georg-Schule verbrachten einen spannenden und lehrreichen Vormittag an Bord unseres Schiffs.

Neue Halterung für das Schlauchboot fast komplett in Eigenbau

Das Auftakeln konnte wegen des milden Frühjahrs schneller als geplant abgeschlossen werden. Jetzt bleiben hauptsächlich Farb- und Entrostungsarbeiten zu tun.

Gräting, Gaffel, Panzerblenden, Korallen

Auf Grund des Wetters wurde verständlicherweise in den letzten Wochen mehr drinnen als draußen gearbeitet. Doch auch da gab es mehr als genug zu tun...

Im Winter finden nicht nur Instandhaltungsarbeiten am Schiff statt. Auch die Ausbildung der Crew ist ein wichtiger Baustein der Saisonvorbereitung.

Ende November verbrachten 14 Mitarbeiter der Rostocker Telefonica-Niederlassung einen arbeitsreichen, aber schönen Tag auf unserem Schiff und kümmerten sich um die Bullaugen der Santa Barbara Anna.

Blöcke, Segel, Gräting, Hilfsdiesel

 
f t g